Kultur
Organisieren &
Motivieren im
Mariazellerland

Nächste Veranstaltung

27. Februar 24
11. Oktober 24

Komödie "Extrawurst" 2024

Wann: 
Sonntag, 7. April 2024 - 17:00
Wo: 
Raiffeisensaal Mariazell

„Extrawurst“
Komödie von Dietmar Jacobs und Moritz Netenjakob
Theatergastspiel NEUE BÜHNE WIEN

Sonntag, 7. April 2024 / 17.00 Uhr
Raiffeisensaal Mariazell

Inhaltsangabe:
Die Mitgliederversammlung eines Tennisclubs in einem Provinznest soll über die Anschaffung eines neuen Grills für die Vereinsfeiern abstimmen. Normalerweise kein Problem - gäbe es nicht den Vorschlag, auch einen eigenen Grill für das einzige türkische Mitglied des Clubs zu finanzieren. Denn gläubige Muslime dürfen ihre Grillwürste bekanntlich nicht auf einen Rost mit Schweinefleisch legen. Eine gut gemeinte Idee, die aber unfassbare und absurde Diskussionen auslöst und den eigentlich friedlichen Verein vor eine Zerreißprobe stellt. Wie viele Rechte muss eine Mehrheit einer Minderheit einräumen? Muss man Religionen tolerieren, auch wenn man sie ablehnt? Gibt es auch am Grill eine Leitkultur? Und was ist dann mit den Vegetariern? Sind die auch eine Glaubensgemeinschaft? Immer tiefer schraubt sich der ursprünglich kleine Konflikt um den Grill in die Beziehungen der Mitglieder. Ebenso respektlos wie herrlich komisch stoßen Atheisten und Gläubige, Österreicher und Türken, „Gutmenschen“ und Hardliner frontal aufeinander. Und allen wird klar: Es geht um mehr als einen Grill... Es geht darum, wie wir zusammenleben. Zumal die Grenzen zwischen „rechts und links“, „tolerant und intolerant“, „religiös und ungläubig“ viel fließender sind, als man denkt. Die Zuschauer sind als Vereinsmitglieder direkter Teil des Geschehens und erleben mit, wie sich eine Gesellschaft komplett zerlegen kann. Und das in einer schnellen, genial pointierten und sehr aktuellen Komödie.
Das witzigste Stück der letzten Jahre, endlich in einer österreichischen Fassung! Böse, ehrlich, aktuell und herrlich komisch! Für Diskussionsstoff in der Pause und nach der Vorstellung ist gesorgt.
Ausgezeichnet mit dem "Monica Bleibtreu Preis"

Mit:
Reinhard Nowak, Anna Sophie Krenn, Alexander Hoffelner, Johannes Petautschnig und Anatol Rieger
Regie: Marcus Strahl
Bühne: Martin Gesslbauer
Kostüm: Petra Teufelsbauer